Bretagne - Südfinistère

degemer mat! (bret. Willkommen!)
Schon die Römer bezeichneten den westlichsten Landstrich der Bretagne als «Finis Terrae» und noch heute heisst dieses Departement Finistère und bedeutet das «Ende der Welt». Fragt man allerdings die Bretonen, in deren Sprache das Finistère «Penn ar Bed» heisst, bedeutet es vielsagend «Anfang», «Spitze» oder gar das «Haupt der Welt». Besuchen Sie mit uns den südlichen Teil dieses legendären Landstrichs.

noz vat! (Gute Nacht!)
Sie wohnen im schönsten Hotel in der Hafenstadt Concarneau, dem Wohnort von Kommissar Dupin, direkt am Strand mit unvergleichlicher Meersicht. Sogar von Ihrem Bett aus sehen und hören Sie das Meer und lassen sich jeden Abend vom Atlantik in den Schlaf rauschen.
Das ist einer der Meerwerte, den Sie mit uns geniessen!

devezh mat! (Guten Tag!)
Beginnen Sie Ihren Tag auf Ihrem Balkon, atmen Sie die salzhaltige Luft des Meeres, spüren Sie die Atlantikbrise auf der Haut und hören Sie die Möwen. Profitieren Sie vom direkten Strandzugang, der Ihnen Ihr Hotel bietet, und machen Sie vielleicht frühmorgens einen erquickenden oder spätabends einen romantischen Strandspaziergang.

debrit ervat! (Guten Appetit!)
Sie beginnen jeden Tag mit einem reichhaltigen Frühstück im Restaurant Ihres Hotels im Saal mit Panorama-Meersicht. Stärken Sie sich in angenehmen Ambiente für den vor Ihnen liegenden Tag mit spannenden Ausflügen und interessanten Informationen – und mit viel Zeit für sich selbst, um die Seele baumeln zu lassen! In dieser speziell auf unsere exklusive Kundschaft zugeschnittenen Reise mit Halbpension, werden Sie jeden Tag in speziellem Bretonischen Ambiente und typischen Restaurants mit ausgesuchten Speisen verwöhnt. Lassen Sie sich von ausgezeichneten Köchen die bretonische Küche schmackhaft machen.

beaj vat ! (Gute Reise!)
Besuchen Sie Orte und Städte, die Ihnen bretonisches Lebensgefühl vermitteln und lernen Sie besondere, handverlesene Stätten kennen, die zu unseren Lieblingsorten in der Bretagne zählen und kreuzen Sie immer wieder die Spuren von Kommissar Dupin.

kenavo! (Auf Wieder-sehen!)
Diese Reise ist meer, als nur eine Reise in die Bretagne. Es ist eine Auszeit, die Sie eine spezielle Landschaft mit allen Sinnen erfahren lässt. Eine Landschaft, die Sie nie wieder los lassen wird. Sie werden sich neu verlieben!

Buchen Sie noch heute diese unvergleichliche Reise mit Meerwert!

Unser Reiseprogramm

Samstag - 1. Tag - Anreise

Entspannen, ankommen, abschalten, geniessen
Nach einer individuellen Anreise nach Basel, reisen Sie entspannt mit uns im TGV (1. Klasse) über Paris nach Quimper. Unser Bus bringt Sie direkt in ihr Hotel, wo Sie noch vor Sonnenuntergang ankommen. Während Sie mit Blick auf den abendlichen Atlantik Ihren Welcome-Drink geniessen, wird Ihr Gepäck auf Ihr Zimmer gebracht - Sie brauchen sich um nichts zu kümmern und können abschalten. Nachdem Sie Ihr Zimmer (Alle Zimmer haben Meersicht und Balkon / Terrasse) bezogen und sich frisch gemacht und haben, nehmen Sie im gehobenen Restaurant Ihres Hotels Platz und lassen sich in gediegenem Ambiente kulinarisch auf die Bretagne einstimmen. Geniessen Sie Ihren ersten Abend am Atlantik!
An jedem Tag werden Sie bequem von unserem Bus im Hotel abgeholt, an die täglichen Ausflugsorte gebracht und abends wieder in Ihr Hotel zurück gefahren. Wir kümmern uns – Sie geniessen!

Fotografie Hotel - Copyright by ksm-fotografie


Fotografie Ville Close - Copyright by ksm-fotografie
Sonntag - 2. Tag - Concarneau

Sie besuchen die lebendige Küstenstadt Concarneau und sehen, wo Kommissar Dupin wohnt, den kleinen Hafen sowie den kleinen Leuchtturm, den Dupin so liebt.
Schlendern Sie dem Quai entlang zum «L‘Amiral», wo Dupin seinen «petit café» trinkt und tauchen Sie ein in das wuselige Treiben der «Ville Close», der befestigten mittelalterlichen Altstadt von Concarneau mitten im Fluss Moros. Begeben Sie sich unter kundiger Führung auf eine Zeitreise ins Mittelalter und erfahren Sie Wissenswertes zur «Ville Close».
Nutzen Sie danach die Gelegenheit, sich in Ihrem eigenen Tempo und nach Ihrem Gutdünken innerhalb oder ausserhalb der befestigten Altstadt umzusehen. Vielleicht setzten Sie sich ja auch einfach ins «L‘Amiral», geniessen einen «petit café» und schauen dem Treiben der Küstenstadt zu.

Am späteren Nachmittag fahren wir Sie an ein landschaftlich äusserst reizvolles Kap mit einem beschaulichen Fischerhafen, einem hübschen kleinen Leuchtturm und einem Château. Spazieren Sie an der Küste, erkunden Sie das Kap oder setzen Sie sich in eine der gemütlichen Bars am Meer und geniessen Sie das maritime Flair dieses besonderen Ortes. Lassen Sie die ruhige Weite des Atlantiks auf sich wirken.

Zum Abendessen fahren wir in ein typisch bretonisches Dorf. Erfahren Sie während des Apéros was es mit dem Beruf des Fischers an der Süd-Bretonischen Küste auf sich hat. Ein Einheimischer erzählt aus seinem Leben und teilt seine Geschichten exklusiv mit Ihnen.
Danach essen Sie in einem Restaurant, dessen Küche, das Ambiente und nicht zuletzt der Charme der Gastgeber uns überzeugt haben. Anschliessend bringt Sie unser Bus in's Hotel zurück, wo Sie den Abend nach Ihren Wünschen ausklingen lassen.

Die Highlights des Tages: Concarneau, Dupins Wohnort und neue Heimatstadt, Ville Close, reizvolles Kap und typisch bretonisches Dorf.

Fotografie Leuchtturm - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Fischerhafen - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Leuchtturm - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Strand - Copyright by ksm-fotografie


Montag - 3. Tag - Austern & Kelten

Tauchen Sie in die Zeit der Kelten ein. Besuchen Sie Dolmen und Menhire, stumme Zeitzeugen der Megalithkultur aus längst vergangenen Tagen. Erfahren Sie von einem Bretonen,  was es darüber zu erzählen gibt, aber bedenken Sie: Vieles liegt noch im Schatten der Zeit verborgen und bleibt bis heute rätselhaft. Das ist der Stoff vieler bretonischer Sagen, Mythen & Legenden.
Am Mittag folgt ein kulinarischer Höhenpunkt: Sie ergründen die Geheimnisse der Austernzucht und erfahren, warum gerade diese Austern «die besten der Welt» sind. Damit stecken Sie mitten im Geschehen von Dupins viertem Fall «Bretonischer Stolz». Sie sind eingeladen, frische Austern, in denen der Geschmack des ganzen Meeres liegt, zu degustieren und zu geniessen. Doch seien Sie getrost, wenn Sie keine Austern mögen, stehen auch andere Delikatessen bereit.

Fotografie Austern Degustation - Copyright by ksm-fotografie

Am Nachmittag heisst es «Schiff-Ahoi»: Wir unternehmen eine Flussschifffahrt und entdecken zwei wildromantischen Flüsse des Südfinistères. Beide entspringen im bretonischen Hinterland und mäandern gemächlich Richtung Ozean, wobei sie den Einflüssen von Ebbe und Flut ausgesetzt sind. Geniessen Sie diese bildgewaltige Flussfahrt bis an die Mündung des Meeres, weiter den zweiten Fluss hinauf bis zu den Austernbänken und wieder zurück zum Ausgangsort.
Für's Abendessen führen wir Sie an einen malerischen kleinen Hafen am Aven, der den Dupin-Lesenden bestens bekannt sein dürfte. Auf dem Weg dahin erwartet Sie noch ein gewaltiger Menhir und eine Gezeitenmühle. In einem ausgezeichneten Restaurant für gehobene Ansprüche werden Sie mit einem typisch bretonischen Abendessen in authentischer Atmosphäre verwöhnt.

Die Highlights des Tages: Dolmen, Menhire, Austernzucht und -degustation, Flussschiffahrt sowie Schauplätze aus Dupins viertem Fall «Bretonischer Stolz» und erstem Fall «Bretonische Verhältnisse».

Fotografie Menhir - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Flussfahrt - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Filmhotel - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Gezeitenmühle - Copyright by ksm-fotografie


Fotografie Pont-Aven Brücke - Copyright by ksm-fotografie
Dienstag - 4. Tag - Pont-Aven

Sie besuchen den Künstlerort Pont-Aven, durch den sich malerisch der Fluss Aven schlängelt. Pont-Aven gilt als eine der schönsten Ortschaften in der Bretagne. Paul Gauguin und viele andere Maler entdeckten diese Bilderbuch-Idylle bereits im 19. Jahrhundert für sich. Schlendern Sie vom Hafen in Pont-Aven durch den schmucken Dorfkern bis zum Place Julia, wo Sie während einer Stadtführung auf den Spuren grosser Maler den Ort kennen lernen.
Im Anschluss haben Sie Gelegenheit, die «Cité des Peintres» auf eigene Faust zu erkunden. Durchstreifen Sie den romantischen «Bois d‘Amour», der auf vielen Gemälden verewigt wurde. Besuchen Sie zahllose Künstlergalerien, spezielle Boutiquen und werfen Sie einen Blick in die kleinen Gässchen abseits der Hauptgassen, wo sich nur wenige Touristen aufhalten; es lohnt sich!

Setzen Sie sich in eines der Bistros, wo Sie das Flair dieses idyllischen Künstlerdorfes auf sich wirken lassen können. Zum Abendessen bleiben Sie in Pont-Aven und essen ein exklusives Menü in einem Restaurant mit ausgezeichneter Küche, in dem schon Kommissar Dupin gegessen hat. Einst sagte man: «In Pont-Aven gibt es vierzehn Mühlen und fünfzehn Häuser». Erfahren Sie zwischen Apéro und Abendessen, warum das so war. Nach diesem kulturell ansprechenden Tag und einem guten Essen in typisch bretonischem Ambiente, geniessen Sie auf Ihrem Balkon mit Meerblick den Nachthimmel über dem Atlantik.

Die Highlights des Tages: Pont-Aven, Schauplatz aus Dupins erstem Fall «Bretonische Verhältnisse».

Fotografie Pont-Aven Mühle - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Pont-Aven Wald - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Pont-Aven Hafen - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Pont-Aven Mühle am Fluss - Copyright by ksm-fotografie


Mittwoch - 5. Tag - Les Glénan
(fakultativer Ausflug oder Tag zur freien Verfügung)

Wer keine Angst vor der Überfahrt auf dem Atlantik hat, sollte sich diesen Ausflug auf gar keinen Fall entgehen lassen!

Besuchen Sie am Vormittag eine hübsche kleinen Hafenstadt, von wo aus wir mit dem Schiff rund 75 Minuten auf‘s Meer hinaus fahren. Die als «Bretonische Karibik» oder als «äussersten Vorposten des alten Kontinents» bezeichneten Glénan-Inseln liegen vor der bretonischen Südküste. Sie bilden die spektakuläre Kulisse von Dupins zweitem Fall «Bretonische Brandung».
Zwischen den Glénan-Inseln und der kanadischen Küste gibt es 5‘000 Kilometer nichts als Wasser.

Fotografie Archipel Les Glénan - Copyright by ksm-fotografie

Dieser sagenumwobene Archipel mit dem türkisfarbenen Meer, den blendend weissen Sandstränden und dem traumhaften Flirren von zahllosen Blautönen sind für uns ein magischer Sehnsuchtsort: lichterfüllt und grenzenlos!
Auf der Hauptinsel angekommen haben Sie Zeit, diese individuell zu entdecken. Je nach dem Gezeitenstand können Sie trockenen Fusses auf die Nachbarinsel hinüberlaufen, oder eben nicht. Um die auf diesen Inseln immer zu knappe Zeit vollständig auszukosten, werden wir vom Hotel mit einem feinen Lunch-Paket ausgestattet. Für einen entspannten Rundumblick mit kühler Erfrischung eignet sich die Hafenbar.
Nach unserem Aufenthalt auf der Hauptinsel des Archipels unternehmen wir eine Entdeckungskreuzfahrt durch den Archipel, wo Sie mit etwas Glück Robben und Delfine sehen. Gegen Abend bringt uns das Schiff zurück ans Festland. In einem urtypischen Hafen, essen wir in einer echten, altehrwürdigen Crêperie die klassischen Buchweizen-Crêpes (Galettes) und geniessen dazu eine Aussicht, wie sie bretonischer kaum sein kann. Dieser Hafen steht auf unserer «Liste der besonderen Orte». Abend fahren wir gemeinsam im Bus zurück ins Hotel.

Wer an diesem Tag nicht mit uns auf die Glénan kommen möchte, hat den ganzen Tag zu seiner freien Verfügung.

Die Highlights des Tages: Die Glénan-Inseln oder einen ganzen Tag zur freien Verfügung.

Fotografie Hafen - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Les Glénan - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Les Glénan - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Hafen - Copyright by ksm-fotografie


Fotografie Küstentag - Copyright by ksm-fotografie
Donnerstag - 6. Tag - Küstentag

Am Vormittag besuchen wir eine traditionelle Biscuiterie. Lassen Sie sich von der altehrwürdigen Herstellung von echten bretonischen Biscuits, wie sie schon seit 1890 gemacht werden, begeistern. Probieren Sie von diesem traditionsreichen Gebäck, das selbstbewusst «Le vrai goût de Bretagne» (den echten Geschmack der Bretagne) für sich beansprucht.

Anschliessend fahren wir an den Strand von Port Manech. Setzen Sie sich in eine Bar mit herrlicher Aussicht auf die Mündungen von Aven und Bélon oder gehen Sie einige Schritte auf dem alten Schmugglerweg entlang der wunderschönen Küste ab Port Manech. Entdecken Sie den Lieblingsspaziergang von Loïc Pennec in «Bretonische Verhältnisse». Atmen Sie Meeresluft, die nach Abenteuer, Schmuggler, Piraten und Zöllner riecht.

Nach diesem einzigartigen Spaziergang besuchen Sie ein wahres Kleinod des südlichen Finistères: Ein schmuckes bretonisches Dorf mit Häusern aus dem 16. Jahrhundert, welches sich, von Kriegen verschont, seinen Charme aus längst vergangener Zeit bewahrt hat. Lauschen Sie den Erklärungen einer Kennerin, die über dieses Dorf Bescheid weiss.
Nach einer kurzen Fahrt zurück an den Atlantik spazieren Sie gemütlich über einen wunderschöne Sandstrand, einem weiteren Tatort aus «Bretonische Verhältnisse», wo Sie am Ende ein ausgezeichnetes Restaurant erreichen, deren Küche Sie begeistern wird. Dort hören Sie zwischen Apéro und Abendessen Geschichten über Schmuggler und Piraten, welche die eben besichtigte Küste einst unsicher machten sowie von Zöllnern, die das unterbinden sollten. Bei herrlichem Blick auf den Sonnenuntergang essen Sie gemütlich und in gediegenem Ambiente für anspruchsvolle Gourmets zu Abend.

Die Highlights des Tages: Biscuiterie, Port Manech, Schmugglerweg, Dorf aus dem 16. Jahrhundert, Strandspaziergang.

Fotografie Port Manech - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Leuchtturm - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Häuschen - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Restaurant - Copyright by ksm-fotografie


Freitag - 7. Tag - Quimper

An unserem letzten Ausflugstag dieser Reise besuchen Sie Quimper, die quirlige Hauptstadt des Finistères. Bevor wir allerdings in das lebendige Stadtzentrum eintauchen, besuchen wir die Produktionsstätte einer namhaften Bretonischen Kleidermarke, der man überall in der Bretagne begegnet. Nach einem exklusiven Einblick in die Herstellung haben Sie die Möglichkeit, den Fabrikladen zu besuchen.
Im Anschluss bringt Sie der Bus ins Zentrum, wo Sie nach Lust und Laune und in Ihrem Tempo die Altstadt mit ihrer Kathedrale und den berühmten Fachwerkhäuser erkunden können. Streifen Sie durch die Gassen, lassen Sie das geschäftige Treiben der bourgeoisen Hauptstadt in einem Bistro sitzend auf dem grossen Platz vor der Kathedrale auf sich wirken. Und wer denkt, nur wir Schweizer könnten Schokolade herstellen, kann sich in Quimper eines Besseren belehren lassen.

Fotografie Quimper - Copyright by ksm-fotografie

Die Stadt mit dem weissen Widder und den für die Bretagne typischen Hermelinen im Wappen, ist für seine Porzellan-Manufaktur bekannt und ausserdem der Ort, wo Kommissar Dupins Präfekt Lockmariaquer seinen Sitz hat. Nach Ihrem individuellen Altstadtbummel bringt Sie unser Bus schliesslich zurück nach ins Hotel in Concarneau, wo Sie genügend Zeit haben, sich auf ein weiteres gediegenes Abendessen im gehobenen Restaurant mit zauberhaftem Meerblick Ihres Hotels vorzubereiten. Den letzten Abend geniessen Sie im Hotel, wo wir gemeinsam die Woche ausklingen lassen, in der Sie sich – hoffentlich – ein wenig in die Bretagne verliebt haben.

Die Highlights des Tages: Quimper, Aussicht vom Hotelzimmer.

Fotografie Quimper Odet  - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Quimper - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Quimper - Copyright by ksm-fotografie
Fotografie Quimper - Copyright by ksm-fotografie


Fotografie Restaurant des Hotels - Copyright by ksm-fotografie
Samstag - 8. Tag - Rückreise

Nach einem letzten Frühstück in Ihrem Hotel mit fantastischer Meersicht lassen Sie den Blick noch einmal in die unfassbare Weite des Ozeans schweifen und füllen all Ihre Speicher mit atlantischem Licht. Danach verlassen wir das Hotel und der Bus bringt uns gemütlich nach Quimper. Stressfrei und ohne Hektik besteigen wir den TGV, der uns via Paris zurück nach Basel bringt.

Sie werden in Basel zu einer Zeit eintreffen, zu der es Ihnen möglich sein wird, Ihre individuellen Ziele noch bequem zu erreichen.

Unsere erste gemeinsame Reise mit Meerwert in die Bretagne geht zu Ende, doch seien Sie getrost: weitere Reisen sind in Planung. Wir freuen uns, wenn Sie wieder mit dabei sind!

Änderungen bei Daten, Preisen und Programm vorbehalten.